Ausgezeichneten Lehrbetrieb

Metallbau Erich Trinkl hat die Verlängerung zum Ausgezeichneten Lehrbetrieb erhalten!

Verlängert wurde das Prädikat bei 23 Betrieben, darunter Kordula Schwarzer AG, Friseur in Silz, vertreten durch Kordula Schwarzer.

Heute, Donnerstag, fand im Landhaus in Innsbruck die Verleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ statt. Insgesamt 33 Betriebe, die sich in den letzten Jahren um die Lehrlingsausbildung verdient gemacht haben, können sich nun bis 2020 mit dieser ehrenvollen Auszeichnung schmücken.

Arbeitslandesrat Johannes Tratter verlieh gemeinsam mit Tirols Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Bodenseer und Kammerrat Klaus Rainer, Vorstandsmitglied der AK Tirol und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, die Prädikate an die vorbildhaften Unternehmen.

LR Tratter hob bei diesem festlichen Anlass einmal mehr die Verdienste engagierter Ausbildungsbetriebe hervor: „Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen. Und diese gut ausgebildeten Fachkräfte sind nicht nur unverzichtbar für jeden einzelnen Betrieb, sondern ein Erfolgsfaktor für den gesamten Standort Tirol. Ich danke daher allen Unternehmerinnen und Unternehmern, die die hohe Qualität der dualen Ausbildung sichern, für ihren Einsatz und ihr großes Engagement!“

Duale Ausbildung hat Zukunft

Mit der Prädikatsverleihung „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“, den Ehrungen „Lehrling des Monats/Lehrling des Jahres“, Zertifikatsverleihungen im Rahmen der Aktion „Weiterbildungspass für LehrlingsausbilderInnen“ oder Begabtenförderungsfeiern stellt das Land Tirol kontinuierlich die Bedeutung und den Wert der dualen Ausbildung für den Wirtschaftsstandort Tirol in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Das Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrlingsbetrieb“ wurde im Jahr 2000 vom Land Tirol gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer beschlossen und für die Jahre 2001 bis 2003 erstmals vergeben. Strenge Kriterien müssen erfüllt werden, um die Auszeichnung zu erhalten beziehungsweise seinen Betrieb auch weiterhin damit schmücken zu dürfen. So muss ein Unternehmen über die für die Ausbildung erforderliche Organisation und Ausstattung verfügen und bereits über einen längeren Zeitraum erfolgreich ausbilden. Jeder Tiroler Lehrbetrieb kann einen entsprechenden Antrag stellen. Die Verleihung erfolgt dann auf Vorschlag einer Jury mit Beschluss der Tiroler Landesregierung.

Mit der diesjährigen Verleihung erhöht sich die Anzahl der ausgezeichneten Betriebe auf insgesamt 172.

By | 2017-12-20T14:09:08+00:00 Dezember 5th, 2017|News|